Im Januar 2009 ist ein Band mit den Tagebuchaufzeichnungen von Agnes Blanke erschienen. Sie hatte im Sommer 1942 in Dreihausen bei Marburg die Kinder zweier Sinti-Familien kennengelernt. Diese Begegnungen hielt in Tagebuchaufzeichnungen fest, nicht wissend, dass die Kinder mit ihren Familien am 23. März 1943 nach Auschwitz deportiert würden.

Die Fotos, die sie von diesen Kindern machte, die bis auf Ausnahmen, ein Jahr später in Auschwitz ermordet wurden, sind hier zusammengestellt. Eingeleitet werden die Texte durch Mirko Meyerding, Lehrer an der Gesamtschule Ebsdorfer Grund, der mit Schülerinnen und Schülern den Band bearbeitet hat.


Mirko Meyerding (Hg.): Geliebte Zigeunerkinder. Das Tagebuch der Agnes Blanke.
56 S., 13 Fotos, €  8,50
ISBN 978-3-939762-04-1

2005 und 2006 erschienen zwei Bücher mit Zeitzeugenberichten zur NS-Verfolgung von Sinti und Roma. Mehr als 20 Sinti und Roma schildern, wie sie die Verfolgungen erfahren haben, wie sie überlebten und wie ihre Angehörigen ermordet wurden.

         12,80 €   

   25,50 €

Eine Rezension ...